Rasierhobel Test – Infos, Tests & Vergleiche

Herzlich Willkommen zum großen Rasierhobel Test. Du bist auf der Suche nach dem passenden Rasierhobel für dich? Solltest du ein Rasierhobel kaufen wollen und weißt aber noch nicht welcher Rasierhobel am besten zu dir passt, dann bist du hier genau richtig!

Hier findest du alle Informationen, die du rund um das Thema Rasierhobel kaufen wissen musst. Der Rasierhobel Test einen Vergleich der Top 3 Rasierhobel und wertvolle Infos zu den besten Modellen. Nicht nur Rasiermesser liegen aktuell im Trend sondern auch Rasierhobel.

Ein Rasierhobel wird auch Sicherheitsrasierer genannt und ist ein sehr beliebter Rasierer unter Liebhabern und des „Connaisseuren„. Er wird vom heutigen „modern Gentleman“ gerne für die Nassrasur verwendet. Beim Rasierhobel befindet sich im Kopf ein scharf Rasierklinge die Millimeter herausragt und für eine saubere Rasur sorgen soll. Die Funktionsweise ähnelt dem Rasiermesser.

Alle der beim Rasierhobel Test vorgestellten Modelle sind einzigartig und für eine saubere Rasur geeignet. Jedoch bestimmen beim Rasierhobel kaufen auch subjektive Faktoren die Wahl des Modells wie z.B. die Optik oder der Preis. Alle vorgestellten Modelle sind für Anfänger, Fortegschrittene und Profis geeignet.

Rasierhobel Test – Die Top 3 der besten Rasierhobel

 

Empfehlung

 

Preistipp

Bild
Modell

Merkur Future

Mühle Klassik

Edwin Jagger

Typ

2-teilig

3-teilig

3-teilig

Gewicht

136 g

64 g

62 g

Kamm

geschlossen

geschlossen

geschlossen

Grifflänge

10 cm

8,7 cm

10 cm

Griffmaterial

mattverchromter Druckguss

verchromtes Metal

verchromtes Metal

Besonderheit

Klingen Feineinstellung

feine Ziselierung am Griff

Rasierhobel mit Rändelgriff

Zum Angebot

Zum Angebot*

Zum Angebot*

Zum Angebot*


Rasierhobel Test – Merkur Futur

Für alle die sich einen qualitativ hochwertigen Rasierhobel zulegen wollen kommen nur schwer am Profi-Rasierer Merkur Future der Traditionsmarke Dovo Merkur aus Solingen vorbei.

Der Merkur Future ist für jede Rasur geeignet und entfernt mit Leichtigkeit auch größere und härtere Bartstoppeln gründlich. Das perfekte Modell für Fortgeschrittene und Profis.

Der Merkur Futur verfügt zudem über eine Längeneinstellung. Durch das Drehen am Kamm lassen sich die Klingenlängen verstellen und somit die Aggressivität der Rasur. Stufe 1 lässt einen kleinen Klingenteil überstehen, bei Stufe 6 dagegen ist es ein größerer Teil (aggressiv). Diese Längeneinstellung erweist sich als wirklich praktische Möglichkeit unterschiedliche Einstellungen vorzunehmen. Anfänger sollten mit der kleinsten Stufe starten.

Der Wechsel der Klingen ist ein einfach. Am Kamm ist eine kleine Nut die man über das Oberteil des Hobels mit einem kleinen Handgriff löst. Hier lässt sich die Klinge schnell und einfach befestigen. Das Oberteil wird nach dem Wechsel einfach wieder in seine Ausgangsstellung bewegt.

Wichtig: Beim Klingenwechsel auf trockene Hände achten. Damit sink die Verletzungsgefahr.

Die Verarbeitung ist sauber und professionell und der Griff liegt auch trotz des höheren Gewichts angenehm in der Hand.

Fazit: Das Ergebnis von hochwertigen Materialien in Kombination mit fachmännischer Verarbeitung ist der Merkur Future. Die Längeneinstellungsmöglichkeit ist eine raffinierte Eigenschaft die den Rasierhobel gegenüber anderen Modellen hervorheben lässt. Eine klare Kauf-Empfehlung!

 

Rasierhobel Test – Mühle

Der Rasierhobel Mühle ist mit 64 Gramm um einiges leichter als der Merkur Future. So verhält es sich hier auch mit dem Preis. Dennoch handelt es sich um einen guten mittelpreisigen Rasierhobel, der gut für Einsteiger geeignet ist.

Beim Modell ist der Kamm geschlossenem Kamm,  der Metallgriff ist verchromte und verfügt über eine feine Ziselierung, die ihn rutschfest in der Hand liegen lässt. Diese Oberfläche verleihen dem Modell einen gewissen optischen Reiz.

Die Ergebnisse der Rasur ist sehr gründlich und sauber ohne das Barthaare schmerzhaft herausgerissen werden. Die Handhabung ist einfach und super für Anfänger geeignet.

Der Rasierhobel ist gut verarbeitet und besteht aus Materialien die ihm eine lange Haltbarkeit verleihen.

Fazit: Das Modell von Mühle verfügt über keine nennenswerten Schwächen und ist mit geschlossenem Kamm eine absolute Empfehlung für Einsteiger. Die Ergonomie lässt keine Wünsche offen, ein Wechsel der Klingen ist schnell vollzogen und das Ergebnis ist beeindruckend.

Zu dem angebotenen Preis ein tolles Schnäppchen für jeden Einsteiger.

Rasierhobel Test – Edwin Jagger

Edwin Jagger

Ein weiteres Modell ist der Rasierhobel von Edwin Jagger. Ein Rasierhobel der niedrigeren Preisklasse und einer der besten in seiner Preiskategorie. Wie auch bei dem Modell Mühle, ist hier der Griff mit einem verchromten Metal angefertigt, verfügt allerdings zur rutschfesten Handhabung einen Rändelgriff und keine Ziselierung. Dies erfüllt ebenfalls ihren Zweck der sicheren und griffigen Ergonomie.

Der geschlossenen Kamm ist gut für tägliche Rasuren geeignet und weniger für lange Barthaare. Die Klingen und der Kopf ermöglichen eine schonenden und sanfte Rasur.

Der schottische Hersteller kann mit Material und Verarbeitung überzeugen, was auch sehr viel positive Kundenrezensionen unterstreichen. Beim Unternehmen wird viel Wert auf Design und Wertigkeit gelegt, was jedem „modern Gentleman“ nur zugute kommt.

Der niedrige Preis des Modells macht es zum Preistipp der drei vorgestellten Rasierhobel-Modelle. Die Rasur ist sauber und zufriedenstellend und das Modell eignet sich somit perfekt für Neueinsteiger.

Geliefert wird der Rasierhobel von Edwin Jagger in einer edlen schwarzen Box. Der Lieferumfang enthält darüber hinaus 5 zusätzliche Derby Klingen.

Rasierhobel kaufen – Worauf muss man achten?

Beim Rasierhobel kaufen gilt es einige Faktoren zu berücksichtigen. Als Anfänger kann man sich hier manchmal etwas schwer tun bei der Vielzahl an unterschiedlichen Modelle. Hier kann durchaus sinnvoll sein einen Rasirhobel Test oder Vergleich heranzuziehen um auch das passenden Modell zu finden. Im Folgenden werden einige Faktoren aufgeführt die beim Rasierhobel kaufen unterstützen können.

Rasierhobel kaufen Faktor 1 – Der Preis

Einen günstigen relativ guten Rasierhobel bekommt man schon für 25 Euro. Das Preissegment zwischen 30 und 60 Euro bietet wiederum schon ziemlich gute und robuste Rasierhobel an. Wer sich für einen qualitativ hochwertigen Rasierhobel entscheidet muss hier mindestens 60 Euro einplanen. Nach oben ist wie bei

Die Preisspanne für gute Marken-Rasierhobel liegt etwa zwischen 30 und 100 Euro.

Rasierhobel kaufen Faktor 2 – Material | Verarbeitung | Design

Mit diesem Faktor wird auch oftmals die Frage des Herstellers beantwortet. Denn Marken-Hersteller wie es die Solinger Messerproduzenten sind, verwenden meistens qualitativ hochwertige Materialien die dann auch vom Facharbeiter in Handarbeit sauber und professionell verarbeitet werden. Also wer sich für ein Rasierhobel aus Solingen (z.B. Merkur) entscheidet, bekommt meistens auch ein hochwertiges Schneidwerkzeug.

Im Rasierhobel Test wurden auch selbstverständlich die verwendeten Materialien und die Verarbeitung berücksichtigt. Ein hochwertiger Rasierhobel besteht aus haltbaren und korrosionsbeständigen Metallen. Für die Griffe werden hier verschiedene Stoffe eingesetzt wie Metall, Holz oder auch Kunststoffe.

Das Design beim Rasierhobel kaufen ist abhängig von persönlichen Vorlieben und wird einzig von der persönlichen Präferenz entschieden. Ob es ein antikes, stilvolles oder ein schlichtes, modernes Modell sein soll ist jedem selbst überlassen.

Rasierhobel kaufen Faktor 3: Abmessungen | Gewicht

Im Rasierhobel Test wurde festgestellt, dass der geeignete Rasierhobel gut und griffig in der Hand liegen sollte, was man bei vielen Modellen auch schon am Griffmaterial erkennen kann. Hier gibt es Materialien die eher dazu neigen bei schweißigen Händen nicht rutschfest in der Hand zu liegen. Zudem sollte er nicht zu schwer sein damit auch bei längeren Rasuren der Arm nicht schwer wird. Generell wird bei der Verwendung vom Rasierhobel wenig Druck ausgeübt also genügt ein leichtes Modell. Männer mit größeren Händen sollten auch zu Modellen mit einem längeren Griff greifen. Die Größe des Rasierhobels macht ihn zum perfekten Begleiter auf Reisen.

Rasierhobel kaufen Faktor 4: offener Kamm | geschlossener Kamm

Generell könnte man behaupten, dass Rasierhobel mit einem offenem Kamm weniger für Anfänger geeignet sind. Hier liegt die Klinge auf einem leicht gebogenen Kamm und steht frei. Vergleichbar ist es zu einem Rasiermesser mit aufgesetztem Kamm der als Schutz dient. Der offene Kamm ist sehr gut geeignet für starkem Bartwuchs oder dicken bzw. dichten Haaren. Zudem ist es auch für empfindliche und weiche Haut gut geeignet aber nur unter der Voraussetzung einer sicheren Handhabung.

Wichtig: Wenn beim offenen Kamm zu viel Druck bei der Rasur auf die Haut ausgeübt, kann es schnell zu kleinen Schnittverletzungen kommen. In jedem Fall ist er die traditionellere Methode bei der Rasur mit einem Rasierhobel.

Die konventionelle Variante ist dagegen der geschlossene Kamm wie der Rasierhobel Test zeigt. Denn dieser Kamm schützt die Haut effizienter vor der scharfen Klinge. Für Anfänger oder Männer mit weniger Bartwuchs ist folglich eher ein geschossener Kamm geeignet und für Fortgeschrittene und Profis die aggressivere und schnellere Variante des offenen Kamms.

Rasierhobel kaufen Faktor 5:  Wechselmechanismus der Klingen

Sollte man einen Rasierhobel kaufen dann besteht dieser meistens aus drei Einzelteilen. Das sind der Griff, die Grundplatte und der Rasierkopf. Wenn man das Endstücks des Griffs dreht kann man den Rasierer in seine Einzelteile zerlegen. Ob sich dieser Austausch aufwendig gestaltet oder nicht, hängt ganz von der Art des Wechselmechanismus ab. Es gibt auch Rasierhobel, die bestehen lediglich aus zwei Teilen.

Der Butterfly-Mechanismus für das Wechseln der Klinge gestaltet sich als besonders komfortabel und ist folglich auch gut für Anfänger geeignet. Hier wird einfach das Endstück gedreht und der Rasierkopf öffnet sich ohne das man ihn in Einzelteile zerlegen muss.

Weiterhin gibt es auch Rasierhobel, wo einfach das Kopfstück des Griffs abgeschraubt wird und somit die Klinge sich löst und eine neue eingesetzt werden kann.

Zu beachten: Beim Wechseln der Klingen sollte man trockene Hände haben. Nasse Finger führen schnell zu kleinen Schnittverletzungen.

Rasierhobel Test – Welche Vorteile hat ein Rasierhobel?

Bis in die 1970er Jahre war der Raierhobel in Europa und der Vereinigten Staaten weit verbreitet. Doch heute wird er nur noch von stilbewussten Männern, Barbieren oder dem sogenannten „modern Gentleman“ eingesetzt. Dabei bietet er jede Menge Vorteile gegenüber Systemrasierern.

Die Rasur ist im Vergleich zum Elektro- und Systemrasierer sehr gründlich und sauber. Das Ergebnis wird nur noch übertroffen durch den Einsatz eines hochwertigen Rasiermessers. Allerdings setzt dieses Ergebnis auch eine professionelle Handhabung voraus, die es sich zuerst anzueignen gilt. Rasierhobel sind etwas einfacher zu handhaben als klassische Rasiermesser.

Wenn man die Rasur mit einem Rasierhobel hochrechnet, kommt man dabei wesentlich günstiger weg, als das mit einem Systemrasierer der Fall wäre. Natürlich spielt bei dieser Rechnung auch das Modell und der Hersteller einen Faktor dar. Sicherlich sind die Anschaffungskosten von einem Rasierhobels höher wie das beim Systemrasierer der Fall ist. Jedoch ist die Qualität der Rasierklingen besser und es bedarf hier weniger Wechselklingen, was das entscheidende bei dieser Rechnung ist. Der geringe Verbrauch der Klingen ist der Grund warum Rasierhobel kostengünstiger sind.

Der Verkauf von teuren Rasierklingen für Systemrasierern ist ein profitables Geschäft. Für einen Rasierhobel liegen die Kosten durchschnittlich bei 5 Euro pro 100 Klingen. Langfristig wird mit einem Rasierhobel gespart.

Der Spaßfaktor den ein Rasierhobel mit sich bringt sollte natürlich auch erwähnt sein. Nur weil die Welt der Rasiergeräte durch neue Technologien verändert wurden, heißt das nicht, das altbewährte Methoden ineffizient geworden sind.

Mit einem Rasierhobel rasieren – Darauf sollte man achten!

Mit ein wenig Übung und Geduld kann jeder Mann mit einem Rasierhobel rasieren. Im Folgenden Abschnitt werden ein paar Punkte etwas genauer dargestellt, die es beim Einsatz des Rasierhobels zu beachten. Bei einigen Herstellern ist beim Rasierhobel auch eine kleine Anleitung beigelegt.

  1. Vor Beginn der Rasur sollte das Gesicht mit warmem Wasser gewaschen werden um die Haut etwas aufzuweichen. Man kann sich auch unter der Dusche mit dem Rasurhobel rasieren.
  2. Bei starkem Bartwuchs kann man ein Pre Shave Öl oder Pre Shave Creme auftragen.
  3. Anschließend wird der Bart Rasiercreme oder Rasierseife eingerieben. Hier sollte für optimale Ergebnisse ein Rasierpinsel verwendet werden. Nun empfiehlt es sich die aufgetragene Rasiercreme 2 bis 3 Minuten einwirken zu lassen damit die harten Bartstoppeln weicher werden.
  4. Der Anstellwinkel ist bei vielen Rasierhobeln ein unterschiedlicher. Dafür benötigt man einfach ein paar Rasuren bis man für diesen Winkel ein Gefühlt hat. Beim Rasieren sollte die Haut mit der freien Hand gestrafft werden.
  5. Mit der Wange sollte begonnen werden, da es sich hier um eine flache übersichtliche Fläche handelt. Mit wenige Druck den Rasierhobel über die zu rasierende Stellen führen. Keine ruckartigen Bewegungen.
  6. Rasiert wird in Wuchsrichtung der Barthaare. Nach der Wange folgt der Hals (Hier vorsichtig bei einem ausgeprägten Adamsapfel), das Kinn und die Oberlippe.
  7. Nach der Rasur das Gesicht mit warmem Wasser waschen und anschließend mit kaltem Wasser damit sich die Poren der haut wieder schließen. Das Gesicht mit einem weichem Handtuch trocken tupfen.
  8. Gesichtspflege mit einem nicht-alkoholischem desinfizierendem After-Shave oder einer passenden Lotion für die Pflege des Barts.
  9. Rasierhobel gründlich reinigen und von Bart- oder Seifen-Resten entfernen.

Rasierhobel Test: Tipps zur Pflege und Reinigung

Um die Standzeit des gekauften Rasierhobels zu erhöhen, sollte er ordentlich gepflegt und nach der Benutzung gereinigt werden. Nach der Rasur wird der Rasierhobel gründlich mit warmem Wasser gereinigt um alle Reste der Rasur zu entfernen. Hier kann man ihn auch einfach in eine Schale mit warmem Wasser und einem Tropfen Desinfektionsmittel legen. Jedoch nicht länger als eine halbe Stunde, um ihn vor Rost zu schützen.

Wichtig: Für die Reinigung sollte kein Essig verwendet werden. Alternativ zum Desinfektionsmittel könnten ökologischen Reiniger auf Zitronenbasis eingesetzt werden.

Was ist überhaupt ein Rasierhobel?

Bevor ein Rasierhobel entwickelt wurde erfolgte die tägliche Rasur des Gentleman durch ein klassisches Rasiermesser. Der Rasierhobel Test zeigt, dass die Handhabung eines Rasiermessers sich deutlich schwieriger gestaltet als es bei einem Rasierhobel der Fall ist. Dennoch erfährt auch die klassische Rasur mit dem Rasiermesser in der heutigen Zeit eine Wiederbelebung und immer mehr Männer greifen zum klassischen ursprünglichen Rasiermesser.

Der Rasierhobel wurde von King Camp Gillette im Jahre 1901 erfunden. Dieser ist auch der gleichnamige spätere Konzern Gillette, welcher drei Jahre später seine Erfindungen auch sofort patentierte.

Beim Rasierhobel wird eine dünne und beidseitige Klinge aus einem sogenannten Bandstahl angefertigt, welche im Vergleich zum Rasiermesser nicht mehr regelmäßig nachgeschärft werden musste, sondern einfach durch eine neue ersetzbar war. Dadurch wurde die Welt der klassischen Männerrasur revolutioniert. Der Rasierhobel ersetzt immer das Rasiermesser und wurde zu einem beliebten Einwegprodukt. Hier waren keinerlei Kenntnisse notwendig für etwas aufwendigere Rasur oder das nachschärfen des Rasiermessers.