Bismarck Rasiermesser – Qualität aus Solingen

In folgendem Beitrag wird das Bismarck Rasiermesser vorgestellt.  Im Jahre 1957 wurde die Marke Bismarck vom großen Rasiermesser-Hersteller DOVO übernommen, was allerdings keine negativen Auswirkungen auf die Qualität der Rasiermesser hat. Denn DOVO zählt zu einem der größten und erfolgreichsten Herstellern von scharfen Rasiermessern.

Die Rasiermesser des Markenherstellers werden selbstverständlicher in traditioneller Handarbeit vom Facharbeiter oder Meister angefertigt und vor Auslieferung einer strengen Qualitätskontrolle unterzogen. Hier kommt der berühmte „Haartest“ zum Einsatz und prüft das Bismarck Rasiermesser auf Schärfe.

Bismarck Rasiermesser – Technische Details

  • Klingenbreite: 6/8 Zoll
  • Klingeschliff: Hohlschliff
  • Kopfform: Rundkopf
  • Klingenmaterial: Carbonstahl
  • Griffmaterial: Ebenholz
  • Gewicht: 140 g
  • Besonderheit:  Klinge mit Goldätzung

Bismarck Rasiermesser – Material und Verarbeitung

Für die Klinge kommt wie bei vielen Rasiermessern der extreme Scharfe Carbonstahl zum Einsatz. Dieser verleiht dem Rasiermesser seine enorme Schärfe macht es allerdings anfälliger gegenüber Rost. Hier sollte das Rasiermesser entsprechend gepflegt und mit dem passenden Messerschärfer bei Bedarf geschärft werden.

Das Bismarck Rasiermesser ist mit etwa 140 Gramm fast schon ein Schwergewicht unter den Rasiermessern. Es liegt trotzdem gut und griffig in der Hand lässt sichere und rutschfeste Bewegungen zu.

Als Anfänger eignet sich mehr eine Klingenbreite von 5/8 Zoll, allerdings kann man sich auch an eine 6/8 Zoll Breite heranwagen. Die Unterschiede sind hier noch weniger stark, als das bei einem 3/8″ oder 7/8 Zoll Klingenbreite der Fall wäre. Mit etwas Übung und Geschick könne auch Neueinsteiger gute Ergebnisse mit dem Bismarck Rasiermesser erzielen.

Der Griff wurde aus edlem schwarzen Ebenholz angefertigt und ermöglicht eine optimale Haptik.

Tipp: Als Anfänger sollte man bei 6/8 Zoll einfach etwas Zeit und Geduld mitbringen. Niemand ist auf Anhieb der perfekte Barbier mit einem Rasiermesser. Es Bedarf alles einer gewissen Übung und mit der Zeit können hier beeindruckende Rasuren erzielt werden. Es lohnt sich!

Die Klinge vom Bismarck Rasiermesser ist ein optischer Hingucker. Die goldenen Verzierungen an Klinge, Rücken, Erl und Angel sind auffallend schön.

Wichtig: Schlechte Rasuren sind oftmals auf eine schlechte Vorbereitung zurückzuführen. Wichtig ist, dass die Barthaare vorher gründlich eingeseift wurden und hier ein kurze Einwirkzeit von 2 bis 3 Minuten eingehalten wird. Dadurch werden die harten Bartstoppeln geschmeidiger und eine sanftere und angenehmere Rasur ist die Folge. Zeitgleich sollte das Rasiermesser über den Lederriemen abgezogen werden und extrem scharf sein.

Empfehlung: Ein Rasiermesser sollte immer sicher und trocken gelagert werden. Wenn es für einen bestimmten Zeitraum nicht verwendet wird, dann empfiehlt es sich die Klinge einzuölen.

Fazit

Wer für sein Geld gute Qualität und Schärfe haben will bekommt diese mit dem Bismarck Rasiermesser. Die Verarbeitungsqualität entspricht den Maßstäben eines Solinger Traditionsunternehmen und erfreut jeden Rasiermesser-Begeisterten. Die Verarbeitung und Leistung stimmt hier einfach!

Die goldenen Verzierungen machen das Bismarck zu einem sehr edlen Rasiermesser. Gut geeignet ist das Rasiermesser für Fortgeschrittene oder Profis. Allerdings ist es aufgrund des hohen Gewichts für längere Rasurarbeiten etwas ungeeignet.

Mit dem Bismarck Rasiermesser ist jeder „modern Gentleman“ für die perfekte Rasur gerüstet.

Bismarck Rasiermesser

Bismarck Rasiermesser
87

Qualität

10/10

    Verarbeitung

    10/10

      Für Einsteiger

      7/10

        Für Profis

        9/10

          Preis-/Leistungsverhältnis

          9/10

            Vorteile

            • Optisches Highlight
            • Sehr scharf und sauber verarbeitet
            • Hochwertige Materialien und professionelle Verarbeitung
            • Marke-Rasiermesser das sein Geld wert ist
            • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis

            Nachteile

            • Ungeeignet für lange Arbeiten wegen hohem Gewicht
            • Klinge nicht rostfrei
            • Die Klinge muss konstant gepflegt werden